News und mehr

Wie Du einen guten Designer erkennst - Tips für Dein Projekt

wie finde ich einen guten Designer

Vieleicht hast du schon erste Erfahrungen gemacht, schon mit dem ein oder anderen Designer kommuniziert oder schon erste Aufträge vergeben.
Der Designer fragt dich entweder in welche Richtung dein Design gehen soll oder er Gestaltet wie Wild drauf los und präsentiert unzählige erste Entwürfe.
Bei den Entwürfen ist aber nichts dabei, was so ist wie du es dir Vorgestellt hast.

Jetzt brauchst du Inspiriationen, aber wo holst du diese her?

Als erstes wirst du dir sicher deine Mitbewerber ansehen, aber auch diese haben meist keine zufriedenstellende Designs.
Dazu kommt ja auch noch das du diese ja auch nicht nachahmen willst, nein, du willst Dich abheben von dem Einheitsbrei.

Ich erkläre dir auf was du achten musst, wenn du den Designer briefst. Warum is es wichtig sich vorher zu Inspirieren zu lassen und dies auch an deinem Designer zu kommunizieren, so das dieser dich versteht.

Ich brauch eine neue Webseite aber wer macht mir die? - Wie du einen zuverlässigen und guten Webdesigner erkennst

Eine der ersten Fragen die sich jeder stellt, wenn er eine Webseite erneuern oder erstellen möchte.
Es sollte jemand sein, der mit der Gestaltung und der Umsetzung vertraut ist.
Jetzt brauchst du aber auch nicht den Senior-Full-Stack Entwickler, der in seiner Freizeit den van Gogh in seinem Keller neu Pinselt.

Ein Webdesigner sollte sich mit den grundliegenden Techniken der Erstellung auskennen. HTML, CSS und im besten Fall noch JS können. Oder du findest ein Team wo jeder ein Spezialist in seinem Teilbereich ist. Du denkst dir jetzt, wie soll ich so Jemanden finden. Wie erkenne ich so einen Designer oder wie finde ich so eine Agentur?

Nun, du hast doch sicherlich ein Netzwerk! Kunden, Geschäftspartner, Freunde und bekannte. Genau bei diesen kannst du ja schonmal nachfragen. Meist kannst du hier schon einige gute Empfehlungen bekommen.

Du kannst natürlich auch dich im Netz umschauen, Google, Bing und ähnliche Suchmaschienen zeigen dir einige Ergebnisse aus.
Sicher, hier fehlt Dir natürlich die Gewissheit, dass auch alles passt.
Schau dir also die Webseite des Designers an, kannst du in ein paar Sekunden erfassen was er macht und vieleicht auch kann.
Schau auch nach den Referenzen, ob da was ist was dir gefällt. Wenn dir gefällt was du siehst, dann stelle den Kontakt her und erkläre ihm was du möchstest.

Du kannst auch in den Sozialen Medien und in Designer Gruppen eine Anfrage / Gesuch posten. Hier solltes du dann aber auch nicht Kontaktscheu sein, da du sowas von viele meldungen bekommen wirst.
Schau dir auch hier die Webseiten an, lass dir Referenzen zeigen und suche das Gespräch mit den Leuten.

Auf das Menschliche kommt es an

Auch bei der Auswahl deines Designers, solltest du auf die Chemie achten. Wie versteht Ihr euch?
Meistens soll sich aus dem Auftrag ja auch eine längere Zusammenarbeit ergeben, nach der Webseite brauchst du vieleicht ja auch noch neue Visitenkarten, eine Zeitungsanzeige oder eine Brochüre zu deinem Produkt.

Schön wäre es wenn du diese Aufträge dann an eine Person geben kannst, die sich schon mit dir und deinem Projekt befasst hat. Wenn Ihr euch also gut versteht kann er auch schneller deine weiteren Wünsche erfassen und bearbeiten.

Wichtig ist auch das dieser zu Kompromissen bereit ist, leider gibt es viele Designer die nur Ihre eigenen Vorstellungen umsetzen wollen und dabei vergessen, dass du dich mit dem Produkt identifizieren musst.
Künstlerische freiheit ist zwar gut, schafft dem Designer auch auch einen Wohlfühlraum ( Happy Place ) in dem er schneller und effizienter arbeiten kann, aber er darf halt auch deine Wünsche nicht vernachlässigen. Schließlich soll er dir bei deiner Vermarktung helfen und nicht seine eigene.
Im Webdesign sollte er sich zudem mit den grundsätzlichen Bestimmungen der Datenschutzbestimmung auskennen, damit du nicht einen weiteren Webdesigner brauchst, der hier nochmal ein Blick drüber werfen muß. Tiefere Analysen und Beratungen kann und darf letztendlich auch nur ein dementsprechender Anwalt machen der auf diesen bereich Spezialisiert ist.

Wie kann ich mich Inspirieren lassen

Das Web ist ein großer Spielplatz, wo du eigentlich zu so ziemlich jeden Thema auch Informationen findest.
So kannst du als erstes dir deine Mitbewerber ansehen. Hier findest du schonmal erste Eindrücke, sowohl gute wie auch schlechte.
Was funktioniert gut und was kannst du dir garnicht vorstellen oder würdest du ändern wollen.
Jede Info die du im briefing angeben kannst, ist ein Gewinn für dich und den Designer.

Die verschiedenen Quellen wo du dich weiter Inspirieren lassen kannst:
Die Reihenfolge ist keine Wertung der Qualität.

Nähere Erklärung zu den einzelnen Adressen und weitere Links wird es noch in einen weiteren Beitrag geben.

Einen guten Designer finden,
wie erkenne ich diesen als Laie

Die herangehensweise an einem Projekt ist immer sehr wichtig, ohne entsprechende Informationen und eine vernünftige Planung kann ein Projekt auch schnell zum scheitern verurteilt sein.

Wichtige Punkte die bei jedem Projektstart also beim Erstgespräch Anwendung finden sollten.

  1. Du wirst gefragt welche Ziele du verfolgst. Ein Ziel zu haben ist ein Baustein welcher benötigt wird um Erfolg zu haben, ein Ziel bringt erst klarheit zu deinem Weg.
    Schließlich steigst du ja auch nicht in einem Zug ein, wenn du nicht weißt wo es hin geht.
  2. Er fragt nach Deinem Unternehmen, was machst du, was zeichnet dich aus, hast du ein alleinstellungsmerkmal. Deiner Zielgruppe, also wen willst du erreichen und Ansprechen. Deine Vorlieben und NoGo´s, was gefällt dir und was kannst du garnicht leiden. Dies wird alles in Form eines ausführlichen Briefing stattfinden.
  3. Er betrachtet das große Ganze und spricht dich auch auf weiter Marketing möglichkeiten an, welche zu deinem Projekt passen könnten.
  4. Er erklärt dir den Ablauf und die Schritte des Projektes. Ein erster Zeitrahmen der einzelnen Steps und der grobe Zeitpunkt der fertigstellung wird gesetzt.
    Achtung bei dem Punkt Zeit, dies ist immer ein Variabler Punkt der nicht auf die Stunde oder den Tag genau bestimmmt werden kann, egal wieviel Projekterfahrung hier schon besteht. Design ist Zeitintensiver verlauf, dieser wird durch viele Aspekte beeinflusst. Dieses Thema behandle ich später nochmal ausführlicher.
  5. Ihr kommt gut aus und es passt von der menschlichen Seite zwischen Euch. Für den reibungslosen Projektverlauf ist das sehr wichtig, da Ihr viele Gespräche und Absprachen haben werdet. Dies kann sehr anstrengend werden, wenn die Chemie nicht passt. Das Bauchgefühl ist hier sehr entscheidend und sollte dir ein gutes gefühl für die Zusammenarbeit geben.

Jetzt weißt Du wie man einen guten Designer erkennt.
Du bist bereit mit deinem Projekt zu starten

Du hast nun ein paar Grundlagen erfahren. welche es dir ermöglichen sollen einen Designer zu erkennen und einzuschätzen.
Ich habe dir erste eindrücke an die Hand gegeben, damit du deinen Wunschdesigner nach deinen Vorstellungen aussuchen und Briefen kannst.

Zum Thema Briefing wird es noch einen ausführlicheren Beitrag geben, wo ich dann auf die Inhalte genauer eingehe. So das auch du dich vor Projektbeginn besser vorbereiten kannst.

Ich bauche wohl nicht erwähnen, dass auch ich Web- und Grafikdesigner bin, oder? Wenn dir also gefällt was du hier siehst und du meine arbeiten magst, dann schreib mich gerne an und wir schauen was ich für dich tun kann.

Zurück

Kategorien: Allgemein, Webdesign

von